Das Feuer in der Küche: Chili und Paprika sind Gemüse des Jahres 2015/16

Naito_red_pepper

Eine rote aufrechte Chili-Sorte in voller Pracht. Autor: Ishiwata masato (wikimedia commons)

Was verbindet ein feuriges Chili sin Carne mit Salsa, Thai Curry und ungarischem Gulasch? Sie alle sind mit dem gewürzt, was im Volksmund als Chili bezeichnet wird und zur botanischen Gattung Capsicum gehört. In der richtigen Dosis verleiht Chili vielen Speisen einen ordentlichen geschmacklichen Kick. Aber auch die süßlich-fruchtigen Paprika gehören in die Gattung Capsicum und bereichern Salate, Eintöpfe und Grillgerichte.

Die biologische Vielfalt von Chili und Paprika als menschliche Kulturleistung

Der Mensch hat aus fünf Capsicum Arten die enorme Vielfalt von über 2000 Chili und Paprika-Sorten gezüchtet. Während der Mensch üblicherweise als Vernichter biologischer Vielfalt dargestellt wird (SCBD 2014), zeigt dies, dass er auch Schöpfer biologischer Vielfalt ist.  Diese wiederum ist die Grundlage kultureller, hier speziell kulinarischer, Vielfalt. Deshalb sind Chili und Paprika nicht nur ein wichtiger Teil der biologischen Vielfalt sondern auch Teil unseres kulturellen Erbes, sie sind Kulturgut, welches über viele Generationen entwickelt und weitergegeben wurde. Um dieses Kulturgut zu würdigen und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, wurden Chili und Paprika  vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) zum Gemüse des Jahres 2015/16 auserkoren. Weiterlesen